23. November 2015

Herbst am Zentralfriedhof

DSC_2149

Bevor ich gänzlich in meiner Weihnachts- und Wintereuphorie aufgehe, möchte ich noch einige Bilder teilen, die an einem sonnigen Herbsttag am Wiener Zentralfriedhof entstanden sind. Ich mag die Friedhofsatmosphäre – nicht nur am großen Zentralfriedhof. Dort hat es mir allerdings der alte, jüdische Teil besonders angetan. Die Grabsteine und Denkmäler sind unglaublich schön und kunstvoll gestaltet. Ein Spaziergang durch den jüdischen Friedhof wirft natürlich auch Gedanken auf, die ganz und gar nicht schön sind, aber auch diese Dinge dürfen – gerade in der heutigen Zeit – nicht vergessen werden. Ich versuche in solchen Momenten immer, mir die schönen Seiten des Lebens derer auszumalen, deren Namen ich auf den Grabsteinen lese. Wer waren sie? Womit haben sie ihr Leben verbracht? Wen haben sie geliebt?

DSC_2154DSC_2160

Genau das fasziniert mich an Friedhöfen so sehr: Die vielen Geschichten, die hier gemeinsam mit den Toten begraben liegen. Die Geheimnisse, die mit ins Grab genommen wurden und die Erinnerungen an alltägliche Freuden und Leiden aus vergangener Zeit. Obwohl ich all die Menschen nicht kannte, erwachen sie in meinen Gedanken zum Leben und werden zu Protagonisten in Geschichten, die so wahrscheinlich nie stattgefunden haben. Und gleichzeitig hat die Vorstellung, dass eines Tages vielleicht jemand mir gedenkt, ohne mich gekannt zu haben, etwas sehr schönes und beruhigendes an sich.

DSC_2164DSC_2172

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen